Essensgeld und OGS-Beiträge ab August 2021

BITTE BEACHTEN: Die Informationen bzgl. des Essensgeldes gelten nicht für die Wolfhelmschule und die Richezaschule, da hier die Essensgeldverwaltung über die Elternvereine erfolgt.

Liebe Eltern,

neues Schuljahr - neues Glück, so möchte man meinen - jedenfalls hoffen wir alle, dass dieses Schuljahr für die Kinder und uns alle ein ruhigeres, verlässlicheres wird als das vorangegangene. Alle Schulen sind weitestgehend "normal" in das neue Schuljahr gestartet. Für uns bedeutet das: alle Ganztagskinder sind da - alle Kinder essen an allen Tagen mit (abgesehen von einzelnen, individuell genehmigten Freistellungen) und wir können (endlich!) wieder zurückkehren zum gewohnten Einzug monatlich gleichbleibender Essensgeldbeiträge, was den Arbeitsaufwand hier im Hause somit wieder auf ein normales, leistbares Maß zurückfährt.

 

Eine Neuerung, die wir bereits vor den Sommerferien angekündigt hatten, gilt ab diesem Schuljahr: Ab sofort wird das Essensgeld monatlich im Nachhinein eingezogen, also: Ende August/Anfang September für August, Ende September/Anfang Oktober für September... und damit am Ende eines jeden Schuljahres zukünftig auch noch einmal Ende Juli (also schon mitten den in Ferien und gefühlt deutlich nach den Schuljahresende). Diese nachträgliche Abbuchung erlaubt es uns, mögliche Sondersituationen ggf. zeitnah bereits am jeweiligen Monatsende zu berücksichtigen. Ansonsten bleibt es dabei: die insgesamt in einem Schuljahr entstehenden Essenskosten werden in 12 gleichbleibenden Raten eingezogen, unabhängig davon, ob in einem Monat Ferien- oder Feiertage enthalten sind oder nicht.

 

Bei Fragen oder Klärungsbedarf zu Ihrer individuellen Essensgeldsituation sowie bei Zahlungsschwierigkeiten wenden Sie sich bitte direkt an unsere zuständige Kollegin Frau Keuth (sabine.keuth@gipev.de)